Herzlich willkommen

                 

Räbeliechtli – trotz allem (auch dieses Jahr) am Freitag, 5. November ab 19.00 Uhr

Auch dieses Jahr soll der Räbeliechtli-Umzug in Oberstrass trotz Corona stattfinden – in einer angepassten Form, die Quartierverein Oberstrass schon im ersten Herbst der Pandemie erprobt hat. Die Kinder dürfen wie jedes Jahr ihre Räben schnitzen. Aber statt sie durch die Strassen zu tragen, stellen sie sie zuhause vors Fenster oder tragen sie zu einem der verschiedenen Treffpunkte im Quartier. Der Musikverein Harmonie Zürich Oberstrass kommt dann zu den Lichtern.
> Flyer

Am Mittwoch, 3. November 2021, können die Kinder die Räben im Kirchgemeindehaus Oberstrass (Winterthurerstrasse 25, 8006 Zürich) abholen und sie entweder zuhause oder gleich dort schnitzen – und zwar von 14.00 bis 17.00 Uhr. Die Corona-Abstände können eingehalten werden. Man muss sich vorher per E-Mail an info@qvo.ch anmelden und sollte, wenn möglich, die Schnitzwerkzeuge bitte selbst mitbringen. Zur Stärkung offeriert der Quartierverein einen kleinen Zvieri.

Am Tag des Räbeliechtli-Umzugs, am Freitag, 5. November 2021, zeigt das Quartier Oberstrass dann, wie es den alten Brauch trotz Corona-Virus weiterpflegen kann: Ab 19 Uhr werden die geschnitzten Räben, die Kerzen und Windlichter vor die Fenster gestellt. Der Musikverein Oberstrass (der ja sonst den Räbeliechtli-Umzug durchs Quartier begleitet) bringt dann die Musik in einer kleineren Formation mit Standkonzerten ins Quartier:

19 Uhr: Haldenbachplatz
19.20 Uhr: Turnerplätzli (Ecke Turner/Scheuchzerstrasse)
19.50 Uhr: Riedtli-Siedlung, oberer Spielplatz
20.15 Uhr: Kreuzung Schäppi-Frohburg-Goldauerstrasse
20.40 Uhr: Rigiplatz

Zurück zur Übersicht